Schnellnavigation:

vom 16.02.11

Einführung von Reverse-Charge

Ab dem 01.01.2011 haben wir das Reverse-Chare (RC) System bei uns eingeführt.

 

Das Reverse-Charge (RC) übersetzt Umkehrung der Umsatzsteuerpflicht (§13b UStG) gilt seit dem  01.01.2011 ohne Übergangsfrist in Deutschland.

Durch Reverse-Charge verlagert sich die Umsatzsteuerschuld für Lieferungen vom Leistenden (Lieferant, Kunde, Unternehmen) auf den Leistungsempfänger (Frimberger GmbH). Voraussetzung hierfür ist, dass der Leistungsempfänger Unternehmer ist und die Schrottlieferung in Deutschland begann und endete. Somit fallen Steuerschuld und Vorsteuerabzug beim Leistungsempfänger (Frimberger GmbH) zusammen.

RC orientiert sich nicht am Abfallbegriff sondern an der Zolltarifnummer. Die Berechtigung zum Bezug von Leistungen im RC-Verfahren wird mittels der Steuernummer oder der USt-ID Nummer nachgewiesen.

Bei Beförderungsleistungen im Zusammenhang mit der Lieferung von Sekundärrohstoffen bzw. im Zusammenhang mit Dienstleistungen an Sekundärrohstoffen handelt es sich in der Regel um unselbständige Nebenleistungen. In diesem Fall gilt auch für die Beförderungsleistung RC, wenn für die Hauptleistung (Lieferung, Dienstleistung) RC gilt.

Bei Umsätzen, für die RC gilt, darf der leistende Unternehmer keine Umsatzsteuer verrechnen. Auf der Rechnung müssen folgende Zusatzangaben gemacht werden:

  • USt-ID oder Steuer-Nummer des Leistungsempfängers
  • Hinweis auf die Steuerschuldner Schaft des Leistungsempfängers

Angefügt die Sortenlisten, für welche Sekundärrohstoffe RC gilt.

 

Weiter Information erhalten sie beim Bundesministerium der Finanzen.

 

Sollten Sie noch Fragen haben stehen wir Ihnen gerne Telefonisch zu Verfügung

 

 

Preisinformation

News des Redycling Magazin